top of page

Hypnose Coach: Lösungen im Unbewussten finden

Ein Hypnose Coach kann Veränderungen bei Gewohnheiten, Stress oder Schmerzen anstoßen und beim Bewältigen von Sorgen und Ängsten unterstützen. Bei chronischen Krankheiten wie Rheuma kann er einen Zugang zu verborgenen Ressourcen eröffnen.


Hypnose-Coaching | Lösungen im Unbewussten finden

Inhalt | Hypnose Coach


Wie viele Sitzungen sind für Hypnose-Coaching nötig?


Fazit zu Hypnose-Coach


 

Was macht ein Hypnose Coach?


Ein Hypnose Coach kombiniert Coaching-Techniken mit Hypnose. Das Ziel der Arbeit eines Hypnose Coaches ist es, das Unterbewusstsein zu aktivieren, um Lösungen für Probleme zu finden oder Veränderungen im Denken, Fühlen oder Verhalten zu erreichen.


 

Wie funktioniert Hypnose-Coaching?


Bei Hypnose-Coaching kombiniert der Coach bzw. die Coachin Gesprächs- und Hypnosetechniken. Er oder sie versetzt den Klienten oder die Klientin in einen tranceähnlichen Zustand, um Zugang zum Unterbewusstsein zu erhalten und dort Veränderungen zu aktivieren.


Hypnose-Coaching heißt auch Hypno-Coaching. Du willst mehr über Coaching wissen? Klick hier.


 

Wobei kann ein Hypnose-Coach unterstützen?


Ein Hypnose Coach kann bei vielen Anliegen und Themen unterstützen.

Beispiele sind:

  • Verhaltensweisen ändern

  • Gewohnheiten ändern

  • Stress besser managen

  • Sorgen und Ängsten bewältigen

  • Schmerzen

  • Schlafstörungen

  • Selbstwertgefühl

  • Raucherentwöhnung

  • Leistungen im Beruf verbessern

  • Leistungen im Sport steigern

  • Konflikten lösen


 

Jeder kann die Trigger für sein Rheuma regulieren und eine möglichst gute Lebensqualität erreichen. Dafür habe ich ein spezielles Rheuma-Retrain-Coaching entwickelt, das neue wissenschaftliche Erkenntnisse und bewährte Coaching-Methoden verknüpft.

 

Kann Hypnose-Coaching gegen Schmerzen helfen?


Die Antwort lautet: Ja. Hypnose-Coaching kann helfen, Schmerzen zu lindern oder zu reduzieren. Denn: Hypnose kann die körpereigene Schmerzhemmung aktivieren und das Schmerzempfinden dadurch reduzieren.

Aber Hypnose hat ihre Grenzen: Sie sollte nicht als alleinige Therapie gegen Schmerzen angesehen werden. Dies gilt besonders bei schweren Erkrankungen oder Verletzungen. Hypnose kann andere medizinische Behandlungen oder Schmerzmanagement-Strategien ergänzen.

 

Wie kann Hypnose Schmerzen lindern?


Es gibt verschiedene Mechanismen, durch die Hypnose dazu beitragen kann, Schmerzen zu lindern. Einige sind:

  • das Aktivieren der körpereigenen Schmerzhemmung

  • die veränderte Wahrnehmung von Schmerzen

  • das Reduzieren von Stress

  • der Abbau von Ängsten und Sorgen

Das Aktivieren der körpereigenen Schmerzhemmung

Hypnose stimuliert das parasympathische Nervensystem. Das kann die körpereigene Schmerzhemmung aktivieren. Der Körper setzt dann natürliche Schmerzmittel wie Endorphine freisetzt, welche Schmerzen lindern können.

Die veränderte Wahrnehmung von Schmerzen

Hypnose kann dazu beitragen, die Wahrnehmung von Schmerzen zu verändern, indem sie den Fokus von den Schmerzen wegnimmt und die hypnotisierte Person in einen Zustand tiefer Entspannung versetzt. Das kann helfen, Schmerz als weniger intensiv oder als störend zu empfinden.

Das Reduzieren von Stress

Stress kann Schmerzen verstärken oder verschlimmern. Hypnose ist eine Möglichkeit, um Stress abzubauen und die Klientin bzw. den Klienten in einen entspannten Zustand zu versetzen. Das kann helfen, Schmerzen zu verringern.

Der Abbau von Ängsten und Sorgen

Ängste und Sorgen können Schmerzen verstärken. Hypnose kann eine Methode sein, um Ängste und Sorgen abzubauen. Das kann den Klienten oder die Klientin dabei unterstützen, einen positiven und zuversichtlichen Umgang mit Schmerzen zu entwickeln.

Wie wirksam die Hypnose bei der Schmerzlinderung ist, variiert von Person zu Person. Es hängt zum Beispiel von der Intensität der Schmerzen ab, vom persönlichen Empfinden und von der Zahl und Dauer der Hypnose-Sitzungen.

 

Kann Hypnose bei Rheuma helfen?


Bei Rheuma kann Hypnose helfen, die Schmerzen zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern. Lies weiter: Was ist Rheuma? und über rheumatoide Arthritis.


Hier sind vier Aspekte, wie Hypnose bei Rheuma unterstützen kann:


  • Die tiefe Entspannung in der Hypnose kann helfen, Schmerzen und Muskelverspannungen zu lindern, die durch Rheuma entstehen. Verspannungen sind oft durch Stress verursacht. Lies weiter: Stress und Rheuma.

  • Hypnose kann helfen, Schmerzen zu lindern, indem sie das Schmerzempfinden reduziert und die körpereigene Schmerzbewältigung aktiviert. Dadurch können wir Schmerzen als weniger intensiv und störend wahrnehmen.

  • Ängste und Sorgen, die Rheuma hervorrufen kann, können durch Hypnose bearbeitet und bewältigt werden. Das unterstützt dabei, einen positiveren Umgang mit der Krankheit zu entwickeln. Besonders Zukunftsängste und Sorgen über mögliche Beeinträchtigungen sind bei Menschen mit Rheuma verbreitet.

  • Rheuma kann sich negativ auf die Stimmung auswirken und zu Depressionen oder Angstzuständen führen. (Lies weiter: Mentale Gesundheit bei Rheuma) Hypnose kann helfen, die Stimmung zu verbessern und eine positive Einstellung und Motivation aufrechtzuerhalten.

Hypnose ist oft eine sinnvolle Unterstützung von bestehenden Behandlungen. Als alleinige Therapie bei Rheuma ist Hypnose jedoch nicht geeignet.


In meiner Arbeit als Rheuma Coach setze ich Hypnose Coaching begleitend ein.


 

Frau liest Newsletter auf Tablet | chronischgutleben - Dein Rheuma Coach

Trag dich zum Newsletter ein und bekomme wertvolle Impulse und konkrete Anleitungen. Alles, was dein Leben mit Rheuma positiv beeinflussen kann.


Jetzt zum Newsletter anmelden.




 

Wie lange dauert eine Sitzung beim Hypnose Coach?


Eine Sitzung bei einem Hypnose Coach dauert meistens zwischen 60 und 90 Minuten. Je nach Thema kann sie auch länger dauern.

 


Wie viele Sitzungen sind für Hypnose-Coaching nötig?


Die Anzahl der Coaching-Sessions ist individuell unterschiedlich und hängt vom Thema bzw. Anliegen ab.


Einige Anliegen können in wenigen Sitzungen gelöst werden, während für andere mehrere Sitzungen erforderlich sind.


 

Ist Hypnose-Coaching sicher?


Ja, Hypnose-Coaching ist in der Regel sicher, wenn es von einem ausgebildeten und erfahrenen Hypnose Coach oder Hyno-Coach angewandt wird.


Aber: Hypnose-Coaching ist nicht für jeden Menschen geeignet. Vor allem Menschen mit psychischen Erkrankungen sollten kein Hypnose-Coaching in Anspruch nehmen.

 

Ist Hypnose-Coaching dasselbe wie Hypnose-Therapie?


Hypnose-Coaching und Hypnose-Therapie sind ähnliche Methoden. Sie unterscheiden sich aber auch: Hypnose-Coaching konzentriert sich in erster Linie auf Veränderungen im Denken, Fühlen oder Verhalten. Hypnose-Therapie hat therapeutische Ziele, wie die Behandlung von Traumata oder Phobien.

 

Wie finde ich einen qualifizierten Hypnose Coach?


Um einen qualifizierten Hypnose Coach zu finden, kannst du online suchen oder im Freundeskreis und bei deinen Ärzt:innen nach Empfehlungen fragen.


Wichtig ist, dass der Hypnose Coach oder die Hypnose Coachin eine fundierte Ausbildung hat und Erfahrung besitzt. Achte auf Zertifizierung einer anerkannten Organisation. Lies weiter: Coach finden


 

Was unterscheidet Hypnose-Coaching von einer Show-Hypnose?


Hypnose-Coaching hat absolut nichts mit einer Show-Hypnose zu tun. Im Gegensatz zu einer Show-Hypnose ist Hypnose-Coaching eine ernsthafte Anwendung, die darauf abzielt, die Lebensqualität der hypnotisierten Person zu verbessern.


Ein Hypnose-Coach/eine Hypnose-Coachin gibt seinen Klienten oder seine Klientin niemals der Lächerlichkeit preis, sondern geht wertschätzend und empathisch mit ihm oder ihr um.


Hypnose-Coaching findet in einem geschützten Rahmen statt und Hypnose-Coach bzw. die Hypnose-Coachin unterliegt der Verschwiegenheit.

Hypnose-Coaching ist ein etablierter und anerkannter Ansatz, der von ausgebildeten und erfahrenen Hypnotiseuren eingesetzt wird. Dies können Coaches oder Ärzt:innen sein.

 

Ist jemand in Hypnose willenlos ausgeliefert?


Nein! Hier herrschen viele falsche Vorstellungen. Die Klientin/der Klient kann die Hypnose jederzeit abbrechen, wenn sie oder er sich unwohl oder unsicher fühlt. Wichtig: Eine Person behält in Hypnose immer die Kontrolle über ihr Denken und Verhalten. Deshalb kann sie die Hypnose beenden, wenn sie es für notwendig hält.

Außerdem: Eine gut ausgebildete Hypnotiseur:in hat die Bedürfnisse des Klienten bzw. der Klientin während der Hypnose-Session immer im Blick. Sie oder er wird auf Bedenken oder Fragen eingehen und sicherstellen, dass der Klient/die Klientin sich während der gesamten Sitzung sicher und wohl fühlt.

Wenn du Bedenken hast, solltest du diese im Vorfeld mit dem Hypno-Coach der der Hypno-Therapeutin besprechen, damit du dich voll und ganz auf die Sitzung einlassen kannst. Denn wenn die Hypnose-Sitzung unterbrechen werden muss, kann dies möglicherweise dazu führen kann, dass du nicht den vollen Nutzen aus der Sitzung zieht.

Das könnte dich auch interessieren

​Es gibt viele verschiedene Arten von Coaching. Die Unterschiede liest du hier: Coaching-Arten


 

Fazit zu Hypnose Coach


Ein Hypnose Coach kann bei vielen Anliegen und Themen sinnvoll unterstützen. Stress, Schlafstörungen und Konfliktlösungen sind einige davon.


Bei Rheuma kann Hypnose-Coaching eine Hilfe sein, um Schmerzen zu lindern und die Entspannung zu fördern, um Ängste und Sorgen zu bewältigen und das Wohlbefinden zu verbessern.


Die Arbeit mit dem Unbewussten kann das Denken, Fühlen und Verhalten positiv verändern und so den Umgang mit der Krankheit erleichtern. Hypnose-Coaching kann Teil einer ganzheitlichen Behandlung sein, ist aber kein Ersatz für eine Rheuma-Basistherapie.


Willst du wissen, ob Hypnose-Coaching für dich eine Option ist? Lass dich beraten. Vereinbare jetzt ein Beratungsgespräch. Es ist kostenlos und unverbindlich.


 

FAQ zu Hypnose Coach


Was ist ein Hypno-Coach?

Das ist ein anderer Begriff für Hypnose-Coach.

Was ist Hypnose-Coaching?

Wie kann Hypno-Coaching bei Rheuma helfen?


 

Quellen und weitere Informationen

Björn Migge: Handbuch Coaching und Beratung, Betz-Verlag, 2005


 



Martina Janning | Rheuma Coach & Psychologische  Beraterin

Martina Janning

Rheuma Coach & Hypnose Coach, Medizinjournalistin


Martinas Herz schlägt für Gesundheit und Medizin. Als Coach für Rheuma und Hypnose ist ihre Vision, dass Menschen mit entzündlichem Rheuma ohne Einschränkungen so leben können, wie es sie möchten. Martina ist 2017 selbst an Rheuma erkrankt. | Erfahre mehr auf Martinas Website chronischgutleben.com und abonniere ihren Newsletter. | Folge ihr auf Instagram oder Facebook.


Comments


bottom of page