top of page

Was ist Coaching und wie kann es dir helfen?

Was ist Coaching? Wie unterscheidet sich Coaching von Beratung, Psychotherapie und Kursen? Erfahre alles über Coaching-Methoden – und wann ein Coaching sinnvoll ist.


Coaching ist eine individuelle Art von Beratung

Inhalt | Was ist Coaching?




 

Was ist Coaching?


Coaching unterstützt Menschen dabei, ihre Ziele zu erreichen und ihr Potenzial auszuschöpfen.


Dabei geht es darum, die Fähigkeiten und Potenziale des Klienten oder der Klientin zu identifizieren und zu stärken, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Coaching ist ein Prozess und auf eine gewisse Dauer angelegt.



 

Was ist coachen?

Beim Coachen geht es darum, ein bestimmtes Ziel zu erreichen - zum Beispiel einen Konflikt zu lösen, Stress besser zu bewältigen oder die Veränderung durch eine Krankheit zu meistern. Beim Coachen wird ein Prozess angestoßen.


Der Coach oder die Coachin stellt Fragen, hört aktiv zu und gibt Feedback, um die Person oder Gruppe zu unterstützen, Hindernisse zu überwinden und ihr Ziel zu erreichen. Das Ziel eines Coachings ist es, die Selbstreflexion und Selbstentwicklung der Person oder Gruppe zu fördern und sie dabei zu unterstützen, ihre Ziele zu definieren, Strategien zu entwickeln und Pläne umzusetzen.


Der Coach oder die Coachin kann dabei helfen, das Bewusstsein für bestimmte Verhaltensweisen oder Denkmuster zu schärfen und neue Perspektiven zu eröffnen.


 

Schrift auf blauem Hintergrund: Rheuma-Diagnose: Das kann du jetzt tun > Gratis 5-Schritte-Fahrplan

Du bist dem Rheuma nicht hilflos ausgeliefert.


Stärke deine wichtigste Ressource gegen das Rheuma: DICH selbst!





 

Coaching und Beratung: Was ist der Unterschied?

Sowohl Coaching als auch Beratung sind zwei Ansätze, um Menschen beim Lösen von Problemen und dem Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen. Aber Coaching und Beratung unterscheiden sich. Dies sind die Unterschiede:

Coaching

Beratung

Definition

Coaching ist ein Prozess, bei dem ein Coach/eine Coachin eine Person oder Gruppe durch einen strukturierten Prozess führt, um bestimmte Ziele zu erreichen.

Beratung erfolgt aufgaben- oder problemorientiert. Eine Beraterin/ein Berater bringt spezifisches Fachwissen und Erfahrung ein, um einen Kunden/eine Kundin beim Lösen von Problemen oder beim Umsetzen von Projekten zu unterstützen.

Arbeitsweise

Der Coach oder die Coachin stellt Fragen, hört aktiv zu und gibt Feedback, um die Person oder Gruppe beim Identifizieren und Überwinden von Hindernissen zu unterstützen.

Der Berater oder die Beraterin kann Empfehlungen oder Ratschläge geben und Lösungen vorschlagen, die auf seinen oder ihren Fachkenntnissen basieren.

Anlässe

Coaching kann bei Themen wie Karriere, persönliche Entwicklung, Sport oder Beziehungen eingesetzt werden.

Beratung kann bei Finanzen, Recht, Gesundheit, Technologie oder Unternehmensentwicklung eingesetzt werden.


Zusammenfassend lässt sich sagen: Coaching zielt eher auf die Unterstützung der Selbstreflexion und Selbstentwicklung einer Person oder Gruppe ab, um damit ein Anliegen zu lösen. Hingegen hat Beratung eher zum Ziel, spezifische Probleme oder Projekte zu lösen und Fachwissen und Erfahrung einzubringen.


 

Was ist der Unterschied zwischen Coaching und Psychotherapie?


Eine Therapie zielt darauf ab, psychische Erkrankungen oder Störungen zu behandeln. Ein Coaching hingegen konzentriert sich auf die persönliche und berufliche Entwicklung. Coaching ist keine Form der Therapie und eignet sich nicht als Ersatz für eine Therapie.


Aber: Coaching kann unter Umständen präventiv wirken und therapiebedürftige psychische Erkrankungen verhindern helfen. Beispiel: Wenn ein Mensch eine chronische Krankheit bekommt, kann er zum Beispiel wütend, niedergeschlagen oder traurig reagieren. Solche Gefühle lassen sich in einem Coaching bearbeiten, was dem Entstehen einer Depression entgegenwirken kann. Hat eine Depression sich erst einmal manifestiert, ist eine Therapie angezeigt.


 

Frau liest Newsletter auf Tablet | chronischgutleben - Dein Rheuma Coach

Trag dich zum Newsletter ein und bekomme wertvolle Impulse und konkrete Anleitungen. Alles, was entzündliches Rheuma behandeln, dich im Gleichgewicht halten und glücklich machen kann.




 

Coaching oder Kurs: Was macht den Unterschied?


Das sind zwei verschiedene Ansätze, um Menschen dabei zu unterstützen, ihre Ziele zu erreichen und ihre Fähigkeiten zu verbessern. Ein Unterschied besteht im Grad der Personalisierung und Individualisierung. Ein Coaching ist sehr individuell und auf die Bedürfnisse und Ziele des Kunden/der Kundin zugeschnitten. Ein Kurs oder Programm hingegen hat normalerweise eine breitere Zielgruppe und folgt einen strukturierten Lehrplan.


Drei Unterschiede zwischen einem Coaching und einem Kurs:

Coaching

​Kurs

1.

Ein Coaching ist eine personalisierte Unterstützung einer Einzelperson oder einer Gruppe von Menschen, die ihre individuellen Ziele und Herausforderungen angehen wollen.

Ein Kurs ist eine strukturierte Lehrmethode, um eine bestimmte Gruppe von Menschen auf eine bestimmte Fähigkeit oder ein bestimmtes Thema vorzubereiten.

2.

Ein Coach arbeitet eng mit seinem Kunden zusammen und unterstützt ihn, seine Fähigkeiten, Stärken und Schwächen zu erkennen und neue Strategien und Techniken zu entwickeln, um seine Ziele zu erreichen.

Kurse oder Programme haben normalerweise einen festen Lehrplan und folgen einem bestimmten Zeitplan. Sie können in einer Gruppe oder online ablaufen.

3.

Ein Coaching ist normalerweise ein sehr individueller Prozess, der auf die spezifischen Bedürfnisse und Ziele der Klientinnen/Klienten zugeschnitten ist.

Ein Kurs oder Programm kann auch individuelle Unterstützung bieten, der Schwerpunkt liegt aber meistens auf dem Vermitteln von Wissen und Fähigkeiten.


 

Welche Coaching-Methoden gibt es?


Es gibt sehr viele Methoden und Werkzeuge, die Coaches einsetzen können, um ihre Klienten und Klientinnen beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen.


Hier sind einige der bekanntesten Coaching-Methoden:


Zielorientiertes Coaching

Der Fokus liegt hier darauf, Lösungen für spezifische Probleme, Herausforderungen oder Ziele zu entwickeln. Der Coach/die Coachin unterstützt den Klienten oder die Klientin dabei, Stärken und Ressourcen zu identifizieren, um eine realistische und machbare Lösung zu entwickeln.


Systemisches Coaching

Hier geht es darum, die Interaktionen und Beziehungen innerhalb eines Systems zu verstehen und zu verbessern, also etwa im Beruf oder in der Familie. Der Coach oder die Coachin hilft dem Klienten bzw. der Klientin dabei, seine bzw. ihre Rolle innerhalb des Systems zu verstehen und zu optimieren.


NLP-Coaching

Hierbei geht es darum, die Sprache und die Kommunikation des Klienten zu optimieren. Der Coach/die Coachin hilft dem Klienten dabei, seine Denk- und Verhaltensmuster zu erkennen und zu verändern, um positive Veränderungen zu erreichen.


Ganzheitliches Coaching

Die Coaches werden die Klientin/ den Klienten als Ganzes betrachten – mit ihren physischen, mentalen und emotionalen Bedürfnissen. Der Coach/die Coachin unterstützt die Klientin/ den Klienten dabei, ein Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele zu erreichen.


Kognitives Verhaltenscoaching

Hierbei geht es darum, negative Denkmuster zu erkennen und zu verändern, um positive Veränderungen im Verhalten des Klienten/der Klientin zu erreichen. Die Coachin/der Coach unterstützt den Klienten/die Klientin dabei, negative Gedanken und Überzeugungen zu identifizieren und zu ersetzen, um die gewünschten Ergebnisse zu erreichen.


Lösungsorientiertes Coaching

Im Vergleich zu anderen Coaching-Ansätzen, die sich auf die Analyse von Problemen und Herausforderungen fokussieren, konzentriert sich das lösungsorientierte Coaching auf die Entwicklung von Lösungen und die Unterstützung des Klienten bei der Umsetzung dieser Lösungen.


Lösungsorientiertes Coaching unterstützt Klient:innen, realistische und erreichbare Ziele zu identifizieren und Strategien zu entwickeln, um diese Ziele zu erreichen. Lösungsorientiertes Coaching ist positiv und konstruktiv ausgerichtet.


Achtsamkeitscoaching

Die Klient:Innen können lernen, im Moment zu leben und bewusst zu sein. Die Coachin/der Coach unterstützt beim Erlernen von Achtsamkeit und Meditationstechniken. Ziele können zum Beispiel sein: Stress abbauen, die Konzentration verbessern und das Wohlbefinden zu steigern.



In der Praxis verwenden Coaches/Coachinnen oft eine Kombination verschiedener Techniken und Ansätzen, um auf die individuellen Bedürfnisse eines Klienten/einer Klientin einzugehen.


In meinem Coaching setze ich zum Beispiel lösungs- und zielorientierte sowie systemische und kognitive Methoden und Hypnose ein. Entscheidend ist jeweils, welche Coaching-Methode für das Anliegen und das Ziel der Klientin oder des Klienten am besten geeignet ist, um schnell ans Ziel zu kommen. Lies meine Angebote


 

Coaching: Welche Arten von Coaches gibt es?


Es gibt viele verschiedene Arten von Coaches und Coachings, die diese anbieten. Sie lassen grob strukturieren in

Lebensumstände, auf die der Coach spezialisiert ist

und auf Methoden, die zum Einsatz kommen


Coaches und Coachings für bestimmte Lebensumstände oder Zielzustände sind zum Beispiel:

  • Personal Coach

  • Business Coach

  • Gesundheitscoach

  • Stress Coach

  • Sport Coach

  • Resilienz Coach

  • Karriere Coach


Coaches, die sich an Coaching-Methoden orientieren, sind zum Beispiel:

  • Systemischer Coach

  • Achtsamkeitscoach

  • EMDR Coach

  • NLP Coach


Hier findest du Infos über verschiedene Coaching-Arten wie Personal Coaching, Life Coaching und Systemisches Coaching.


 

Was sind die Vorteile von Coaching?


Coaching hat viele Vorteile. Es kann die Selbstreflexion und Selbsterkenntnis fördern. Es kann die persönliche und berufliche Entwicklung beschleunigen, damit eine Person schneller an ihr Ziel kommt. Es kann die Motivation steigern, Ziele zu erreichen, Konflikte zu lösen und Entscheidungen zu treffen.


Coaching wird oft von Menschen in Anspruch genommen, um Lösungen für gewollte oder erzwungene Veränderungen in ihrem Leben zu finden.


Ein Coaching kann auch dabei helfen, die Selbstachtung und das Selbstvertrauen zu erhöhen und das Leben insgesamt zu verbessern.


 

Wann ist ein Coaching sinnvoll?


Ein Coaching kann in eine schwierige Situation erleichtern. Sinnvoll ist ein Coaching schon dann, wenn sich eine Krise anbahnt - und nicht erst, wenn jemand bereits in der Krise feststeckt.


Coaching kann nicht nur helfen, eine akute Krisensituation zu überwinden. Ein Coaching ist auch eine prima Option, wenn du das Gefühl hast, auf der Stelle zu treten und eine Veränderung möchtest. Der Input eines Coaches/einer Coachin kann eine positive Entwicklung in Gang setzen, um neue Ziele zu erreichen.



 

Seriösen Coach finden: Worauf achten?


Der Coach/die Coachin sollte über die notwendigen Qualifikationen und Erfahrungen verfügt. Du solltest einen Coach/eine Coachin wählen, mit dem du eine gute Beziehung aufbauen kannst und der/die deine Ziele und Bedürfnisse versteht.


Überlege dir vor der Suche, ob du lieber mit einer Frau oder einem Mann arbeiten möchtest, mit einem jungen Hüpfer oder einer alten Häsin und welche anderen Kriterien für dich eine Rolle spielen. Erfahre, wie du in fünf Schritten einen Coach finden kannst.


 

Wie lange dauert ein Coaching?


Die Dauer eines Coachings hängt von den persönlichen Bedürfnissen und Zielen des Klienten oder der Klienten ab. Einige Personen brauchen nur wenige Sitzungen, um ihre Ziele zu erreichen, während andere einen längeren Prozess benötigen.


 

Wie viel kostet Coaching?


Die Kosten für Coaching variieren je nach Coach, nach Art und Dauer des Coachings. In der Regel ist ein Business Coaching teurer als ein Personal oder Life Coaching. Informiere dich vor einem Coaching über die Kosten und frage nach, ob Umsatzsteuer erhoben wird.


Einige Coaches bieten kostenlose Beratungen oder eine gratis Sitzung an, um zu sehen, ob eine Zusammenarbeit sinnvoll ist. Ein Service, den du nutzen solltest.



 

Fazit | Was ist Coaching?


Coaching unterstützt Menschen dabei, ihre Ziele zu erreichen und ihr Potenzial voll auszuschöpfen.


Die Coachin/der Coach stellt Fragen, hört aktiv zu und gibt Feedback, um die Person oder Gruppe beim Identifizieren und Überwinden von Hindernissen zu unterstützen. Coaching fördert die Selbstreflexion und Selbstentwicklung in Bezug auf ein bestimmtes Thema oder Anliegen mit dem Ziel, eine gute Lösung zu finden.


Wenn du also spezifische Ziele erreichen möchtest und Unterstützung bei der Umsetzung benötigst, kann ein Coaching eine gute Option für dich sein.


 

Häufig gestellte Fragen

Was ist die Rolle des Coaches?

Ein Coach/eine Coachin unterstützt seine Klienten und Klientinnen beim Identifizieren und Erreichen ihrer Ziele. Der Coach/die Coachin stellt Fragen und steht als Sparringspartner:in zur Verfügung. Er oder sie gibt Feedback und gibt Anregungen, um der Klientin oder dem Klienten zu helfen, eine neue Perspektive zu gewinnen und neue Wege zu finden, um ihre Ziele zu erreichen.

Wer kann von Coaching profitieren?


 

Weitere Informationen


Björn Migge: Handbuch Coaching und Beratung, Betz-Verlag, 2005

Jörg Middendorf: Lösungsorientiertes Coaching, Springer-Verlag, 2019


 

Frau liest Newsletter auf Tablet | chronischgutleben - Dein Rheuma Coach

Trag dich zum Newsletter ein und bekomme wertvolle Impulse und konkrete Anleitungen. Alles, was entzündliches Rheuma behandeln, dich im Gleichgewicht halten und glücklich machen kann.




 


Martina Janning | Rheuma Coach & Psychologische  Beraterin

Martina Janning

Rheuma Coach & Hypnose Coach, Medizinjournalistin


Martinas Herz schlägt für Gesundheit und Medizin. Als Rheuma Coach und Hypnose Coach ist ihre Vision, dass Menschen mit entzündlichem Rheuma uneingeschränkt tun können, was sie lieben.


Weil mehr möglich ist, als viele denken: mit einen ganzheitlichen Ansatz der Kopf, Körper und Seele gleichermaßen berücksichtigt. Erfahre mehr auf Martinas Website chronischgutleben.com Folge ihr auf Instagram und Facebook


Über Martinas Arbeit als Medizinjournalistin und -redakteurin liest du mehr auf redaktion-medizin.de Besuch sie auch auf LinkedIn


bottom of page